Kontakt

Bodenstaubsauger mit Beutel oder Staubbox im Test

Immer sparsamer und trotzdem gut

Miele SGSH2 Complete C3
Miele SGSH2 Complete C3 (Bild: Miele)

Ab September dürfen Staubsauger dürfen Staubsauger im Handel nicht mehr als 900 Watt aufweisen. Stiftung Warentest hat bereits erprobt, dass die Saugleistung für eine ordentliche Reinigung ausreicht.

Einsparpotenzial

Mit den aktuellen Geräten lässt sich auch bares Geld sparen. Im Vergleich zu einem 1500-Watt-Modell verbraucht ein Staubsauger mit einer Leistung von 750 Watt nur etwa die Hälfte an Strom. So lassen sich bei 2 Stunden Saugen pro Woche schnell 22 Euro im Jahr einsparen.

Beutel oder Box?

Die Frage, ob es ein Staubsauger mit Beutel oder Staubbox sein soll, ist letztlich eine Frage der persönlichen Vorliebe. Denn allein aus Kostengründen lohnt sich ein Beutelloser nicht. Der hat zudem einen entscheidenden Nachteil: Das Leeren der Box ist eine oft umständliche und unhygienische Angelegenheit.

Im Test: Zwölf Bodenstaubsauger, die laut Anbieter mit bis zu 900 Watt auskommen. Darunter je sechs Modelle mit Beutel bzw. Staubbox Bewertet wurden die Saugen (45%), Handhabung (30%), Umwelteigenschaften (15%), Haltbarkeit (10%). Insgesamt wurden neun Modelle mit gut bewertet, zwei mit befriedigend, ein Modell mit ausreichend.

Hier ein Auszug aus den Testergebnissen

  Siemens
VSZ7A400
Miele
SGSH2
AEG
VX9-1-Öko
Bosch
BGS5A300
  mit Beutel mit Staubbox
Saugen gut (1,7) gut (1,8) gut (2,3) gut (1,7)
Handhabung gut (2,3) gut (2,3) befried. (2,6) befried. (2,7)
Umwelteigenschaften sehr gut (1,1) sehr gut (1,5) sehr gut (0,8) sehr gut (0,9)
Haltbarkeit sehr gut (0,8) sehr gut (0,8) sehr gut (1,1) sehr gut (0,8)
Gesamturteil gut (1,7) gut (1,8) gut (2,0) gut (1,8)
Quelle: Stiftung Warentest

Den kompletten Test können Sie in der Zeitschrift "test" (Ausgabe 7/2017) oder hier online nachlesen.

 


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG